E5 Oberstdorf Meran Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht LifeBalance Coaching und Alpenüberquerung

Zitat einer Teilnehmerin, nach der Tour im August 2017: "Vielleicht der beste Urlaub meines Lebens. Wir haben nach kurzer Zeit sehr intensive Gespräche geführt, das hätte ich mir so nicht vorstellen können. Es war immer ausreichend Zeit, um sehr individuell auf die Teilnehmer einzugehen." Coaching und wandern passen sehr gut zusammen.

More...

1) In der Langsamkeit liegt die Kraft

Alpenüberquerung E5 Venter Höhenweg von Sölden nach Vent

Der Alltag ist geprägt von einem "künstlichen Rhythmus" der Maschinen, dem Beruf und einem engen Terminkalender. Dazu kommen Fragen: wie sich weltweite Krisen entwickeln, was ist mit meinem Arbeitsplatz und was lassen sich meine Kinder als nächstes einfallen. Auch die Alltagsgeräusche sind sehr von einer künstlichen und unmenschlichem Rhythmus geprägt.


Bei einer Alpenüberquerung zu Fuß ​nehmen wir wahr, dass der Wanderschritt seinen ganz eigenen und einzigartigen Klang hat. Wer tagein und tagaus einen Schritt vor den anderen setzt und dabei seinen Gedanken, Herzschlag und Atemrhythmus lauscht kommt von ganz alleine wieder ins Lot. Jeder Tritt sucht aufs neue das Gleichgewicht im Körper, um nicht umzuknicken oder auszurutschen. So wird Trittsicherheit und innere Balance gleichermaßen trainiert.

​Warum wandern?

  • Wandern über längere Zeit wirkt beruhigend
  • ​der natürliche Herz-, Atem- und Gehrhytmus ist tief in uns verankert
  • ​inneres und äußeres Gleichgewicht lassen sich trainieren

2) Flexible Planung schult Vertrauen ins Leben

Bergweiss neue Wege gehen Alpenüberquerung

Sicherheit ist eines der wichtigsten Bedürfnisse des Menschen. Dies lässt sich leicht aus der Entwicklungsgeschichte unserer Vorfahren erklären. ​Daher müssen wir immer erst Sicherheit in Raum, Zeit und Selbstverständnis bekommen. Dieser Prozess läuft ständig unbewusst und selten bewusst.

Unsicherheit ist jedoch ebenfalls ein Bedürfnis. Sobald wir ausreichend Sicherheit haben, kann es langweilig werden. Wir suchen nach neuen Wachstumschancen oder Herausforderungen. ​Dann braucht es vertrauensvolle Begleiter, die einem die Hand reichen. Sobald ausreichen positive Erfahrungen gemacht worden sind, steht dem Forscher und Entdecker nichts mehr im Wege. Die Persönlichkeit kann sich nun entfalten.

Auf der Tour gab es einige feste Größen, wie Ausgangspunkt und Zielort. Doch während der Tour konnten wir Einfluss nehmen auf die Route und Unterbringung. Wir konnten eigene Bedürfnisse und Wünsche einbringen. Das war zu Beginn ungewohnt, doch am Ende, war das einfach Klasse. Jeden Morgen aufstehen und sehen was der Tag so bringen wird.

Vertrauen in das Leben macht lebendiger

  • Menschen brauchen Sicherheit so sehr wie Wasser zum trinken.
  • Langeweile ist der Motor für Abenteuer und Wachstum.
  • Einen gesunden wechsel von Sicherheit und Unsicherheit zu finden, macht uns lebendiger und beweglicher.
  • Je länger die Tour gedauert hat, desto lebendiger fühlten wir uns.

3) Professionelle Begleitung macht den Unterschied

Erfahrungsbericht LifeBalance Coaching und Alpenüberquerung

Bergwandern über die Alpen erfordert eine gewisse Ausdauer und Trittsicherheit. Die meisten Strecken sind leicht zu gehen. Es kommt auch immer wieder zu Teilstücken die mit dem Bus oder Taxi gefahren werden. Die Führung durch Heiko gab hier viel Sicherheit. Mit einer gewissen Lockerheit und hohem Verantwortungsbewusstsein hat er uns auch über die schwierigen Stellen geführt. Man hat einfach gespürt wie viel Erfahrung er hat.

Coaching hat uns die ganze Zeit begleitet. Schon beim Frühstück gab es ein Coaching Motto für den Tag. Zum Beispiel Wahlfreiheit. Während der Tour sind wir dann immer wieder darauf zurück gekommen. Als wir vor einer Weggabel standen und wir uns entscheiden mussten links oder rechts, wurde dies genutzt, um die schnell ablaufenden inneren Prozesse genau zu betrachten und nachzufühlen. Dabei wurde klar, das Wahlfreiheit auch immer etwas mit Entscheidung  zu tun hat. Eine Entscheidung bedeutet eben etwas zu gewinnen und gleichzeitig auf etwas zu verzichten. 

Auf der Tour gab es viele interessante Anregungen von Coaching Themen, Naturerleben und eigene innere Prozessen und Themen, die spontan aufgetaucht sind. Das Rahmenprogramm und die große Erfahrung von Heiko gaben ausreichend Raum und Zeit für alles. So hatten wir jederzeit das Gefühl das Aufmerksamkeit und Zeit für Anliegen da sind.

Professionelle Begleitung macht einen Unterschied

  • Der Weg wurde auf einmal zum Ziel.
  • Die Vielfalt der Themen fanden ausreichend Raum.
  • Wir waren überrascht, welche Geschichten aus der "Vergangenheit" sich zeigten und zeitnah besprochen wurden.
  • Während wir mit unserem Körper in Bewegung waren, kam auch unser Inneres in Bewegung.

Sich laufend verändern

Berge faszinieren und ziehen uns an. Sie stehen da – still, unerschütterlich, elementar. Wer sie wagt zu erklimmen, kommt mit Ruhe und Kräftemessen in Kontakt. Die eigenen Sinne werden wach:  sonnenbeschienene Wiesenhänge, kraftvolle Schritte, sanftes Kuhglockgebimmel, erfrischende Windstöße, imposante Felsvorsprünge, tiefe Atemzüge, Wurzelwege mit Pinienduft…die Natur und der eigene Organismus zeigen sich in vielen Faszetten.



 

Datenschutz gewährleistet

>